Operation

'Ndrangheta: Güter für 5 Millionen Euro beschalgnahmt

Operation der Finanzwache gegen die 'Ndrangheta im Trentino

TRIENT. Der Finanzwache von Trient ist im Rahmen der Operation «Perfido» ein Schlag gegen das organisierte Verbrechen im Trentino gelungen. Dabei wurde ein geschätzter Wert von über 5 Millionen Euro an Immobilien, Fahrzeugen, Baumaschinen, Ausrüstung und Girokonten von Unternehmen beschlagnahmt. Die Unternehmen waren vorwiegend im Porphyrsektor tätig und sollen dem organisierten Verbrechen der 'Ndrangheta nahestehen. Die Ermittlungen der Finanzwache haben sich auf 148 Personen und Rechtspersönlichkeiten erstreckt, die ihre Tätigkeit im Trentino und in den Provinzen Padua, Rom und Reggio Calabria ausgeübt haben. Bei den Ermittlungen, die seit etwa zwei Jahren laufen, verfolgte man vorwiegend die Geldflüsse der verdächtigen Unternehmen. Diese waren im Bereich der Porphyrverarbeitung, im Transportwesen, dem Baumaschinenhandels bis zur Viehzucht tätig.