CORONAVIRUS

Verdunkelt Fenster und Türen, um Lokal geöffnet zu halten

In Trient Nord

TRIENT. Wegen Missachtung der Covid-Regeln ist der Betreiber eines Lokals in Trient Nord geahndet worden. Der Inhaber des Lokals hatte Fenster und Türen abdunkeln lassen, um seinen Betrieb, den er in Tanzklokal umgewandelt hatte, auch nach der verfrühten Sperrstunde geöffnet zu lassen. Er wurde von der Polizei angezeigt und sein Lokal wurde fünf Tage lang gesperrt. Der Regierungskommissar von Trient wird nun entscheiden, ob es zu einer weiteren Suspendierung der Linzenz kommen soll. Außerhalb des Lokals konnte man nicht sehen, was im Lokal passierte, weil der Lokalbetreiber alle Fenster und Türen mit Panelen versehen hatte. Zudem war eine Klingel angebracht worden, sodass nur ausgewählte Kunden zugelassen werden konnten. Einige Polizeibeamten warteten vor dem Lokal und gaben an, ins Lokal tanzen gehen zu wollen. Als sie eingelassen wurden, kamen ihre Kollegen und unterbrachen den Tanzabend. Im Lokal befanden sich rund 50 Personen, darunter zahlreiche Vorbestrafte, die einen Geburtstag feiern wollten. Dem Lokalbetreiber wurde verordnet, die Musik abzudrehen und die Feier zu beenden. Die Gäste mussten das Lokal verlassen.