Verkehr

Euregio2Plus: Ab 1. August eine Fahrkarte für die ganze Europaregion

Am 1. August wird das das Einheitsticket der Euregio eingeführt. Es kostet 39 Euro und gilt für maximal zwei Erwachsene und drei Kinder

Alle öffentlichen Verkehrsmittel der gesamten Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino mit nur einer Fahrkarte nutzen: Das ermöglicht das neue, einheitliche Tagesticket Euregio2Plus, das am 1. August eingeführt wird. Das Tagesticket zum Preis von 39 Euro gilt für maximal zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder, auch wenn sie nicht der gleichen Familie angehören. Es ermöglicht, Bus und Bahn in Südtirol, im Trentino sowie im Bundesland Tirol grenzenlos, bequem und umweltfreundlich zu nutzen. Die Landesregierung hatte vergangene Woche mit einem eigenen Beschluss auch in Südtirol die letzten formalen Voraussetzungen für das Einheitsticket geschaffen.

Euregio-Präsident Günther Platter, Landeshauptmann Arno Kompatscher sowie Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider sind gleichermaßen erfreut, dass dieses langfristige Projekt nun endlich Realität wird. Kompatscher erinnert, dass "das Euregio2Plus-Ticket einen wichtigen und konkreten Schritt auf dem Weg zu einem stärkeren Gemeinschaftsgefühl in der Euregio darstellt". Mobilitätslandesrat Alfreider hingegen, spricht von einem "Meilenstein für die grenzüberschreitende Mobilität in der Euregio". 

In der kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung der Landespresseagentur sind alle zusätzlichen Informationen gesammelt und einsehbar. 

 

Informationen zu den Fahrplänen

• www.fahrplan.vvt.at (Tirol mit Zugverbindungen nach Südtirol)

• http://www.sii.bz.it (Südtirol mit Zugverbindungen nach Innsbruck und Lienz) 

• http://www.ttesercizio.it (Trentino)