PHASE 3

Studie, frische Luft im Klassenzimmer hilft

Die Studie zeigt auf, dass eine unzureichende Belüftung der Klassenzimmer während der Schulstunden zu einer zu hohen CO2-Konzentration führt. In Italiens Klassenzimmern wird eine bessere Luftqualität benötigt

Die Untersuchung der Luftqualität in den Schulen ist ein Forschungsprojekt der Freien Universität Bozen und Agorà, das gemeinsam mit Forschenden und Doktoranden der Universität IUAV in Venedig und der Universitäten Trient und Padua noch vor dem Lockdown durchgeführt worden ist. Die Studie zeigt auf, dass eine unzureichende Belüftung der Klassenzimmer während der Schulstunden zu einer zu hohen CO2-Konzentration führt. In Italiens Klassenzimmern wird eine bessere Luftqualität benötigt. Das verdeutlichen die Ergebnisse des Forschungsprojekts «Der Wandel liegt in der Luft», in dessen Rahmen seit Juli 2019 Qualitätsmessungen in Schulgebäuden vorgenommen wurden. Dabei wurden 90 (immer noch aktive) Sensoren in fünf Klassenzimmern und 20 Räumen einer Oberschule installiert, die kontinuierlich die Temperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2-Konzentration und Beleuchtungsstärke messen. Die daraus gewonnenen Daten wurden in Beziehung mit dem Verhalten der Schüler gesetzt. Das Messergebnis zeigt, dass der Grenzwert für die empfohlene CO2-Höchstbelastung (900 ppm) in 75% der Zeit überschritten wird; die minimal empfohlene Zufuhr von Frischluft wird gar in 95% der Unterrichtszeit nicht eingehalten. Neben diesen beiden Parametern erwies sich auch die Beleuchtung als unzureichend. Sehr oft wurden sogar Werte unter 300 lx gemessen. Weniger gravierend waren die Abweichungen der gemessenen Temperaturen von den Soll-Werten in den Wintermonaten: Hier wurde in mehr als 80% der Zeit die gesetzlich empfohlene Temperierung von 20 bis 24 Grad eingehalten. In Zeiten von Covid-19 erhalten die Ergebnisse dieses Projekts der unibz eine neue Relevanz. Bereits vor Ausbruch der Pandemie gab die Luftqualität in den Schulen Anlass zur Sorge. Das gilt erst recht, wenn im September 8 Millionen Schüler in die Klassenzimmer zurückkehren und die strengen Regeln zur Vermeidung einer Corona-Ansteckung angewendet werden.